Backplatten


Backplatten werden beim Backen von Brot, Pizza oder anderem Gebäck benutzt. Das Material, die Größe und die Form solltest du an dein jeweiligen Verwendungszweck anpassen. Durch eine Wasserinne, die Hitzebeständigkeit und weiteren vorteilhaften Eigenschaften der Produkte gelingt dir das Backen mit der Backplatte einwandfrei.

Backplatten für unterschiedliche Verwendungszwecke


Je nach Rezept, ob du Pizza, Brötchen oder einen Kuchen backen möchtest, unterscheidet sich die Form der Backplatte deutlich. Im Gegensatz zum klassischen Backblech sorgen die vorgeformten Artikel dafür, dass die gewünschte Form gelingt.


Die wichtigsten Produkte findest du hier auf einen Blick:

  • Gugelhupfbackform: Die runde Form ermöglicht ein gleichmäßiges Hochgehen des Teigs. Eine Wasserrinne sorgt für saftigen Genuss. Befülle diese vor dem Backen mit Wasser und beobachte, wie durch die gleichmäßige Verdunstung ein Feuchtigkeitsschirm entsteht. Der Gugelhupf verbrennt nicht, sondern bleibt besonders saftig.
  • Brotbackplatte: Sowohl runde als auch ovale und rechteckige Formen sind möglich. Je nach Grundform eignen sich die Backplatten eher für ein rustikales Vollkornbrot, ein Landbrot oder aber für ein Weißbrot.
  • Baguettebackplatte: Auf einer kompakten Backform findet sich Platz für zwei mittelgroße Baguettes. Alternativ formst du ein paar Brötchen per Hand.
  • Pizzabackplatte: Um Pizza im Backofen zuzubereiten, solltest du während des Backens mit großer Hitze arbeiten. Die Rinne fürs Wasser dient hier als Abtropfrinne.

Tipp: Backst du noch nicht sehr lange und probierst dich erst aus, bildet eine runde oder rechteckige Brotbackplatte die ideale Basis. Sie verfügt über eine Backrinne, die vor Austrocknung schützt. Die vielseitige Verwendbarkeit hilft dir, sowohl Brote als auch Kuchen einfach zuzubereiten.

Materialien: Welche Unterschiede gibt es?

Hochwertige Backplatten erzeugen einen Feuchtigkeitsschirm, der das Backgut vor dem Verbrennen schützt und Backpapier zugleich überflüssig macht.


Achte darauf, keine besonders günstigen Backplatten zu kaufen, die lediglich aus beschichtetem Blech bestehen. Hochwertige Keramik sorgt für bessere Backergebnisse sowie eine leichte Reinigung.


Das Material gibt permanent Wärme ab. Es eignet sich vor allem für ein gleichmäßiges Backen. Im Zweifel gilt der Grundsatz, eher einmal etwas mehr Geld zu investieren. Nutze anstelle von Edelstahl und Aluminium Backplatten aus Keramik. Das fördert die Bildung einer schönen Kruste, nicht nur an der Oberfläche, sondern auch auf der Unterseite des Brotes.

x